FRITZ!Box macht schlau

Der Computer im Klassenzimmer ist für die Fleesenseeschule dank eines mobilen Notebook Wagens zur Selbstverständlichkeit geworden. Mit Hilfe von Notebooks können Schüler in nahezu jedem Unterrichtsfach besser unterrichtet und durch den natürlichen Umgang auch besser auf das (Berufs-)Leben vorbereitet werden. Für die stabile und kinderleicht bedienbare Verbindung ins Internet sorgen auch hier FRITZ!Boxen.

Die rasante Vernetzung und Digitalisierung unserer Gesellschaft gewinnt auch in der Schule eine immer größere Bedeutung. Doch noch kommen Computer und andere digitale Lernmittel im Unterricht nur vereinzelt zum Einsatz. Ganz anders in der Fleesenseeschule, einer Gemeinschaftsschule mit rund 650 Schülern in  Malchow im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte. Hier werden die Schülerinnen und Schüler von der 5. Klasse bis zum Abitur  bereits sehr modern und zeitgerecht ausgebildet.

Keine Berührungsängste mit der neuen Technik

Dr. Benno Schäfer ist Fachlehrer an der Fleesenseeschule und für den Notebook-Wagen verantwortlich. Von Computern als Ergänzung im Unterricht ist er überzeugt. Was den Umgang mit der IT-Technik generell angeht, seien die Schüler häufig weiter als die Lehrer. Diesen Wissensvorsprung bei der IT gönnt er seinen Schülern allerdings gerne, solange die Lehrer in allen anderen Punkten weiterhin die Nase vorn haben. Besonders freut es ihn, dass seine Lehrerkolleginnen und -kollegen keine Berührungsängste mit dem neuen Notebook-Wagen haben. Dieser sei quasi „lehrersicher“, sagt Dr. Schäfer schmunzelnd.

Das liegt vor allem daran, dass in den Notebook-Wagen der Wortmann AG eine FRITZ!Box integriert ist, die trotz einer Fülle an Funktionen und Features selbst von Technik-Laien leicht bedient werden kann. Zudem verbindet der für sein stabiles WLAN bekannte FRITZ!Box-Router sämtliche Notebooks der Schule zuverlässig mit dem Internet, sodass sich das Lehrerkollegium nicht mit Verbindungsproblemen oder anderen technischen Herausforderungen auseinandersetzen muss.

Mit den vernetzten Computern werden alle Fächer belebt und für die Schüler attraktiver. Das Internet bereichert den Unterricht auf sehr vielschichtige Weise. Neben der Recherche von Informationen und digitalen Lehrstoffen, wie beispielsweise Videos und Präsentationen, ist es vor allem der Umgang mit Cloud-Diensten und -Anwendungen, der den Schülern tagtäglich vermittelt wird. Beispielsweise lernen die Schülerinnen und Schüler mit internetbasierten Diensten wie dem kostenlosen Google Docs die aktive Zusammenarbeit und das Lösen von Gruppenaufgaben sowie das gemeinsame Erstellen einer Präsentation.

Das Internet zu jeder Zeit und an jedem Ort

Bis vor Kurzem war Dr. Schäfer der Begriff „WLAN-Ausleuchtung“ nicht geläufig. Mittlerweile werden allerdings das gesamte Schulgebäude und der Pausenhof mit einem WLAN ausgeleuchtet. Dieses WLAN ist für alle kostenlos und wird sowohl von den Lehrern als auch von den Schülern sehr rege benutzt. Zunächst vermutete Dr. Schäfer, dass das Netz zusammenbrechen würde, sollten die 650 Schülerinnen und Schüler mit ihren Smartphones online gehen. Doch es läuft auch zu Stoßzeiten wie der großen Pause sehr stabil. Um zu vermeiden, dass schulfremde Personen das Internet missbrauchen, wird es u. a. per Zeitschaltuhr nur während des Schulbetriebs eingeschaltet. Sobald die Schule aus ist, geht auch das WLAN aus.

Innovation Notebook-Wagen

Der Erfolg des Notebook-Wagens der Wortmann AG und dessen Schultauglichkeit hat alle Beteiligten überrascht. „Der Notebook- Wagen der Wortmann AG mit integrierter FRITZ!Box ist eine echte Innovation für den Schulbetrieb“, betont Achim Sehan von der Müritz COMP, dem AVM-Partner vor Ort. „Dank durchdachter Technik ist der Einsatz von Computern kinderleicht geworden. Im Notebook-Wagen werden alle Computer automatisch geladen und im Einsatz mit dem WLAN der FRITZ!Box verbunden, die ihrerseits mit dem Netzwerk der Schule verbunden ist.

Dank der leicht bedienbaren Nutzeroberfläche der FRITZ!Box können Einstellungen oder Änderungen von jedem Lehrer vorgenommen werden. Zur Not steht uns als Service-Partner aber auch ein Fernzugriff per VPN oder per MyFRITZ!-Plattform zur Verfügung.“ Mittlerweile gibt es eine Warteliste, in der sich die Lehrer eintragen können, wenn sie den Notebook-Wagen nutzen möchten. Wie beliebt der Notebook-Wagen in der Fleesenseeschule ist, belegt auch die Tatsache, dass die Schulleitung und der Schulträger bereits über die Anschaffung eines zweiten Notebook-Wagens nachdenken.

Fazit

Die einfache technische Bedienung, die stabile Internetverbindung und die große Reichweite des WLAN machen den Notebook-Wagen mit integrierter FRITZ!Box zu einer echten Innovation in der Bildungslandschaft. Der Unterricht wird dadurch nicht nur für Schüler und Lehrer attraktiver, sondern Lerninhalte können auch schneller und individueller vermittelt werden. Schule wird dadurch zeitgemäßer und die Schülerinnen und Schüler werden besser auf das Berufsleben vorbereitet.

Referenzbericht herunterladen

„Auf die Verbindung zum Internet ist dank der FRITZ!Box immer Verlass, denn die FRITZ!Box ist einfach ein Spitzenprodukt.“

Dr. Benno Schäfer,
verantwortlicher Fachlehrer an der Fleesenseeschule, Malchow

Das Projekt

Kunde:
Fleesenseeschule, Malchow

AVM-Partner:
Müritz COMP –
Dr. Evert & Dr. Sehan GmbH
und die Wortmann AG

FRITZ!-Produkte:

  • FRITZ!Box 3272
  • Upgrade 2020 auf FRITZ!Box 7590

Fleesenseeschule, Malchow

Die Fleesenseeschule ist eine Gemeinschaftsschule mit 650 Schülern in Malchow, einer idyllischen Inselstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte. In diesem staatlich anerkannten Luftkurort herrschen für Schüler die optimalen Lernbedingungen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

www.fleesenseeschule.eu

Müritz COMP – Dr. Evert & Dr. Sehan GmbH

Die Müritz COMP (gegründet 1990) mit Hauptsitz in Waren an der Müritz ist ein Systemhausverbund für IT-Lösungen und bündelt mehr als 25 Jahre Praxiserfahrung in der Analyse, konzeptionellen Entwicklung und Betreuung komplexer IT-Systeme.

www.mueritz-comp.de

Wortmann AG, Hüllhorst

Die Wortmann AG gehört mit ca. 17.000 Wiederverkäufern, ca. 600 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 650 Mio. Euro zu den bedeutendsten unabhängigen Unternehmen der ITBranche. Als erfolgreiches ITUnternehmen kann die Wortmann AG auf eine 30-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Der Notebook-Wagen für Schulen ist eines von mehreren Hundert eigenen Produkten.

www.wortmann.de

Marktauswahl