Filialvernetzung mit FRITZ! bei Frisörkette Klier

Mit 5.000 Mitarbeitern und bis zu 25.000 Kunden pro Tag ist die  Frisör Klier GmbH der Marktführer in der deutschen Frisör-Branche.  Aufgrund der allgemeinen Abschaltung der ISDN-Leitungen stand man gemeinsam mit der Cosmo Beauty GmbH vor der Herausforde-rung, insgesamt rund 1.000 Filialen und Shops auf DSL umrüsten zu müssen. Mit Hilfe von FRITZ!-Produkten und einem strategisch klugen Vorgehen ist jetzt nicht nur die Umstellung auf All-IP in vollem Gange, sondern das Unternehmen auch  bestens für die Zukunft aufgestellt. Davon profitieren auch die Kunden in den Filialen.   

Klier Router

Online beim Frisör dank FRITZ!Box

Die Frisör Klier GmbH betreibt bundesweit mehr als 800 Frisörgeschäfte – vorwiegend in gemanagten Immobilien. In den Geschäften arbeiten über 5.000 Mitarbeiter, die jeden Tag zwischen 20.000 und
25.000 Kunden bedienen. Hinzu kommen rund 150 Shops der Schwestergesellschaft Cosmo Beauty GmbH, die Shop-Lösungen für den Frisörbedarf realisiert und u. a. die Filialen der Frisör Klier GmbH  beliefert.

Mit der Abschaltung der ISDN-Leitungen durch die Deutsche Telekom standen die Frisör Klier GmbH und die Cosmo Beauty GmbH vor der Herausforderung, insgesamt rund 1.000 Filialen und Shops auf DSL  umrüsten zu müssen. Ein wichtiger Faktor war dabei die zentrale und einheitliche Anbindung der Filialgeschäfte an die Unternehmenszentrale in Wolfsburg, die für das Unternehmen von essentieller Bedeutung ist. Zugleich wollte man es den Endkunden ermöglichen, schnell und unkompliziert über das eigene Smartphone oder Tablet im Internet surfen zu können. Um diese Anforderungen zu erfüllen, sollten die eingesetzten Router stabiles und reichweitenstarkes WLAN für verschiedene Kundenendgeräte sowie für Mitarbeiter und künftige digitale Lösungen im Salonalltag bieten. Nach etlichen Tests fiel die Wahl schließlich auf die FRITZ!Box 7430 von AVM.

WLAN-Leistung wichtiges Auswahlkriterium

Bei der Wahl des DSL-Anbieters entschied man sich für die leistungsfähigen Anschlüsse der Deutschen Telekom, die auch die technische Unterstützung im Bereich Internet übernimmt. Um den passenden Premium-Router für die eigenen Bedürfnisse zu finden, testete die Frisör Klier GmbH 2016 innerhalb eines halben Jahres insgesamt 25 verschiedene Router-Lösungen in Praxistests bei Salonneueröffnungen. „Dabei hat uns u. a. die WLAN-Leistung interessiert“, erklärt Martin Kleiber, Leiter IT bei der Frisör Klier GmbH. „Das WLAN sollte schnell und stabil sein, sodass unsere Mitarbeiter damit zuverlässig arbeiten können, während unsere Kunden gleichzeitig über ihre eigenen Endgeräte im Internet surfen können.“ Dank der Praxistests konnte das Unternehmen die WLAN-Tauglichkeit in realen Alltagssituationen überprüfen – und gleichzeitig die Service-Levels der Hersteller-Hotlines. „Wir haben uns letztlich für AVM entschieden, weil der Berliner Hersteller als Marktführer die beste Bandbreite und auch die beste Kundenbetreuung geboten hat“, betont Martin Kleiber. „Die eigene Technologieentwicklung bei AVM im Haus sorgt zudem dafür, dass die Router immer auf dem neuesten Stand sind, was Sicherheit und neue Features betrifft, und die neueste Software jeweils automatisch auf alle Router aufgespielt wird“, so der IT-Leiter.

Auch ohne Terminvereinbarung bleibt das Telefon ein wichtiges Arbeitswerkzeug

Für den Kontakt zum Kunden nutzt die Frisör Klier GmbH in ihren Filialen zudem das FRITZ!Fon C5. „Viele Kunden rufen an und fragen nach den Öffnungszeiten oder ob eine bestimmte Kollegin oder ein bestimmter Kollege heute arbeitet, den sie als Frisör bevorzugen“, erklärt Martin Kleiber. Feste Termine gibt es in der Regel nicht. Bei Frisör Klier darf man einfach unangemeldet hereinspazieren. Nur einige wenige Filialen vergeben auch Termine, beispielsweise für arbeitsreiche Samstage oder Tage vor Feiertagen. Für besondere Anlässe wie Hochzeiten, wo die Braut deutlich mehr Zeit für die Frisur aufwendet, lassen sich ebenfalls Zeiten festlegen. Das Telefon ist also weiterhin ein wichtiges Arbeitswerkzeug. Und da die Frisör Klier GmbH sich eine Bundle-Lösung wünschte, hat die Deutsche Telekom den Einkauf der FRITZ!Box 7430 im Bundle mit dem FRITZ!Fon C5 direkt übernommen. 

Mit ein und demselben Passwort in allen Filialen sofort im Internet

Die Installation der neuen FRITZ!Boxen hat bereits im letzten Jahr in den wichtigsten Filialen begonnen. Bis Dezember 2017 werden auch die letzten Filialen und Shops der beiden GmbHs umgerüstet sein. Welche Niederlassung man dann auch immer als Kunde betritt:

Mit ein und demselben Passwort kann man sich überall ins WLAN und damit ins Internet einloggen. Auch die SSID ist immer gleich, wie z. B. „Klier Gastzugang“, „Styleboxx Gastzugang“, „Cosmo Beauty Gastzugang“. Der Welcome-Screen sorgt für zusätzliche Einheitlichkeit. Letztlich ist der Kunde also in jeder Filiale umgehend online, was die Kundenzufriedenheit weiter steigern dürfte. Da aktuelle FRITZ!Box-Modelle neben vielen anderen Features und Funktionen auch die Einrichtung eines WLAN-Gastzugangs ermöglichen, können selbst einzelne Privatanwender ohne IT-Kenntnisse Besuchern wie Freunden oder Familienmitgliedern einen drahtlosen Zugang zum Internet anbieten, ohne dass dabei auf das weitere Netzwerk wie angeschlossene Festplatten zugegriffen werden kann. Dieses Feature kommt auch kleineren Unternehmen wie z. B. Cafés oder Arztpraxen zugute, die ihren Gästen kostenloses WLAN anbieten wollen. Da es sich bei der Frisör Klier GmbH um ein großes Projekt handelte, sicherte sich das Unternehmen die Dienste der Firma Kassen Förster GmbH aus Bergheim. Diese hilft nicht nur bei der bundesweit einheitlichen Einrichtung der WLAN-Zugänge, sondern auch bei der weiteren Einrichtung des gesamten Netzwerks.

Verwaltung und Warenmanagement werden vereinheitlicht und effizienter

Zudem leistet die Firma Kassen Förster technische Unterstützung bei den Kassen- und IT-Systemen der Frisör Klier GmbH. Denn nicht nur die Kunden in den Filialen profitieren von dem neuen Premium-Netzwerk aus schneller Internetverbindung und FRITZ!Box. So werden beispielsweise auch die Tagesabschlüsse – also die Kassenabschlüsse für die Buchhaltung - per sicherer VPN-Verbindung übers Internet verschlüsselt an die Zentrale übermittelt. Zukünftig soll durch die intelligente Vernetzung aller Filialen auch die Warenwirtschaft weiter optimiert werden. Wenn dann beispielsweise ein Produkt an der Kasse gescannt wird, kennt die Zentrale umgehend den neuen Bestand. „Totes Kapital“ für den Händler in Form von Überbestand lässt sich dadurch ebenso vermeiden wie leere Regale, die nicht nur den Kunden frustrieren, sondern auch Ausfälle für den Händler bedeuten. Dank des neuen Systems können derartige Szenarien ausgeschlossen werden. Darüber hinaus kann filialübergreifend früher auf Trends bei den Produkten reagiert und das bundesweite Sortiment besser gesteuert werden. 

 

 

Fazit

Dank frühzeitigem Handeln und der Suche nach einer einheitlichen sowie verlässlichen Lösung können die Kunden der Frisör Klier GmbH wie auch die eigenen Mitarbeiter auf eine stabile und schnelle Internetverbindung zugreifen. Mit Hilfe der FRITZ!Box 7430 ist das Unternehmen zukünftig sogar in der Lage, den Warenbestand über alle Filialen hinweg bedarfsgerecht zu steuern. Dadurch lassen sich leere Regale vermeiden – sehr zur Freude von Händlern und Kunden.

„Für unsere bundesweit 5.000 Mitarbeiter ist eine verlässliche Internetverbindung ebenso wichtig wie für unsere täglich rund 20.000 Kunden, die per WLAN im Internet surfen wollen. Wir haben uns für die FRITZ!Box entschieden, weil AVM als Marktführer die beste WLAN-Reichweite und auch die beste Kundenbetreuung bietet.“

Martin Kleiber,
Leiter IT bei der Frisör Klier GmbH

Das Projekt

Kunde:

Frisör Klier GmbH

Die Frisör Klier GmbH ist Deutschlands größtes Filialunternehmen mit bundesweit mehr als 800 Salons und beschäftigt derzeit 5.000 Mitarbeiter allein in Deutschland. Pro Tag werden rund 25.000 Menschen verschönert. Der Sitz des 1947 gegründeten Familienunternehmens befindet sich in Wolfsburg.

 

www.klier.de

FRITZ!-Produkte:
FRITZ!Box 7430
FRITZ!Fon C5

Wichtiges Werkzeug: Um mit den Kunden in Kontakt zu bleiben, kommt bei der Frisör Klier GmbH das FRITZ!Fon C5 zum Einsatz

 

Kunden können mit demselben Passwort in allen Filialen den kostenfreien WLAN-Zugang nutzen.