Solutions Tour 2014 & 2015

nächster Artikel >
Artikel 9 von 9

Wir ziehen den Stecker

"Alle reden von Digitalisierung, Deutschland faxt", so war es kürzlich in der Presse zu lesen. Das Festnetz ist eben doch eines des Deutschen liebstes Kind. Aber dem geht es seit 2014 an den Kragen!

„Wir ziehen dem gallischen Dorf den Stecker“, mit diesen Worten leitete ein Herr van Damme (nicht der Schauspieler) 2014 eine der größten Umwälzungen am Festnetzanschluss ein: Die Umstellung auf IP. Vier Jahre setzte er dafür an. „Unmöglich zu schaffen“ sagen viele, heute wissen wir es besser.

Zehn Jahre nach der Einführung der ersten FRITZ!Box mit IP-Telefonie (siehe Blog 4) bringt uns das nicht aus der Ruhe. Auch die meisten Kunden können entspannt bleiben, denn sie können in der Regel die vorhandene FRITZ!Box einfach weiter verwenden. Und falls doch alte Hardware ersetzt werden musste, hatten wir 2014 als günstige FRITZ!Box-Variante die FRITZ!Box 7430 vorgestellt, unser erstes All-IP-Gerät.

Egal ob alte FRITZ!Box oder neue: Für den Fachhandel ist die IP-Umstellung ein wichtiges Thema, da ist Know-how gefragt, auch heute noch. Und was ist besser zum Wissenstransfer geeignet, als die AVM Solutions Tour?

IoT - Internet der Dinge

Fast schon im Schatten der IP-Umstellung kommt das nächste große Ding im Internet, nämlich das des ersteren… Okay, nochmal langsam. Die Erfinder des Internets haben das wohl nicht vorhergesehen, aber 2015 sind etwa doppelt so viel Dinge wie Menschen mit dem Internet verbunden. Der Begriff „Internet der Dinge“ wird geprägt. 

Wir spielen auch ein bisschen mit Dingen. Konkret melden wir eine IP-Türsprechanlage an der FRITZ!Box an und übertragen das Bild auf das FRITZ!Fon. Das ist smarte Heimvernetzung! 

Und die braucht immer mehr Bandbreite. Da kommt VDSL Vectoring genau richtig. Denn 2015 übersteigt die im Internet übertragene Datenmenge erstmals ein Zettabyte – eine 1 mit 21 Nullen dahinter.

Schwimmt sogar in Milch

Hohe Datenraten, das muss auch WLAN leisten, denn immer mehr Dinge sind kabellos unterwegs. Mit 4 x 4 WLAN AC und MU-MIMO setzt die FRITZ!Box 7580 neue Maßstäbe.

Wir nehmen das Ganze zum Anlass, nicht nur die WLAN-Standards nochmal ordentlich zu beleuchten, sondern auch die WLAN-„Killer“. Legendär bei der Solutions Tour 2015: Das Versenken eines Sony Smartphone in einem Wasserbad zur Veranschaulichung des Einfluss von Wasser auf WLAN. Warum ausgerechnet Sony? Weil es das erste wasserdichte Gerät war. Und was auch immer man mit einem Smartphone unter Wasser macht – WLAN nutzen jedenfalls nicht. Denn das hat das kühle Nass eiskalt „gekillt“. 

Zurück in die Zukunft. Heute.

Jenseits von IT ist 2015 ein Meilenstein der Popkultur, denn da kam McFly mitten in der Roadshow-Zeit mit seinem DeLorean „Zurück in der Zukunft“ an. Fun Fact: Der Film konnte zwar nicht das Internet vorhersagen, lag mit den Wearables aber gar nicht so weit daneben. Auf das Hoverboard warten wir leider immer noch.

Auch für uns ist es jetzt bald wieder soweit, den Blick in die Zukunft zu richten. Denn unser IFA-Motto „Zukunft heute“ wird uns auch auf der diesjährigen Solutions Tour begleiten.

Jetzt anmelden!

Sie wollen mehr über die Zukunft erfahren? Dann seien Sie dabei, wenn es auch dieses Jahr wieder heißt: Willkommen auf der AVM Solutions Tour! 

Zur Anmeldung

Weitere historische Solutions-Tour-Highlights

Die erste Roadshow im Jahr 1998 war der Beginn einer erfolgreichen Veranstaltungsreihe exklusiv für den Fachhandel.

> mehr

Auf unserer Zeitreise schauen wir heute auf den Jahrtausendwechsel. Und da gab es erstmal nur ein Thema: den Millennium Bug.

> mehr

Und wieder drehen wir die Uhr zurück: Diesmal auf die Zeit kurz nach dem Jahrtausendwechsel. Das Internet trat endgültig seinen Siegeszug an...

> mehr

2004 und 2005 sollten das Internet nachhaltig verändern. Der Begriff Web 2.0 wird geprägt und beschreibt das neue, interaktive Internet, in dem Nutzer auch eigene Inhalte hochladen können.

> mehr

Die legendäre FRITZ!Box 7170, die bis heute noch bei Kunden im Einsatz ist, setzt erstmals neben Analogtelefonie auch ISDN auf VoIP um.

> mehr

Neue Produkte wie FRITZ!Box 7270, 7390, FRITZ!Fon, FRITZ!Media, FRITZ! Mini und FRITZ!WLAN Repeater N/G waren damals die Kernthemen.

> mehr

AVM brachte gleich drei neue Produktgruppen auf den Markt: FRITZ!Powerline, FRITZ!Box LTE und FRITZ!Apps.

> mehr

Um Mehrwerte zu schaffen und die Bedienung zu vereinfachen, sollen Geräte, Funktionen und Bedienoberflächen sinnvoll zusammengeführt werden.

> mehr
nächster Artikel >
Artikel 9 von 9